Elli Charger Connect & Pro Wallbox im Test

von Jonah Sandmann | Aktualisiert am

Es ist kein Schande, falls Dir Elli noch kein Begriff ist. Die Marke Elli wurde erst 2018 vom Volkswagen Konzern ins Leben gerufen und soll die Elektromobilität vorantreiben. In diesem Artikel geht es um die beiden Wallbox Modelle der jungen Marke, nämlich den Elli Charger Connect und die Elli Charger Pro: Wir finden gemeinsam heraus, was die Ladestationen können und welche Variante gegebenenfalls besser zu Deinen Ansprüchen passt.

Die beiden Wallbox Modelle sind zwar optisch exakt identisch, jedoch unterscheiden sich die inneren Werte – wie Du Dir vielleicht denken kannst, bietet Dir die Pro Variante noch mehr Funktionen.

Doch kommen wir zunächst einmal auf die Gemeinsamkeiten zu sprechen. Beide Elli Wallbox Modelle bieten Dir eine Ladeleistung von bis zu 11 kW & verfügen über ein fest montiertes Typ 2 Ladekabel mit einer Länge von 7,5 Metern. Der größte Unterschied: Die Pro Variante verfügt über einen MID zertifizierten Energiezähler und eine LTE Schnittstelle.

Zwar ist die KfW Wallbox Förderung für Privatpersonen Geschichte, allerdings ist die Elli weiterhin KfW förderfähig – Kommunen & Unternehmen erhalten für diese Ladestation einen Zuschuss.

Elli Charger Connect & Pro im Überblick

Bilder: Elli

Design

Wie bereits gesagt gibt es optisch keinen Unterschied zwischen der Elli Connect Wallbox und der Pro Variante. Beide Modelle haben ein Schwarz / Silbernes Kunststoffgehäuse. In der Front ist ein gehärtetes Glas montiert, welches der Elli Wallbox einen besonders edlen Look verpasst.

Mit Abmessungen von 297 x 406 x 116 mm ist die Elli Ladestation größentechnisch im Mittelfeld einzuordnen, denn es gibt definitiv kompaktere Ladestationen mit vergleichbaren Funktionen.

Die Elli Wallbox ist mit zwei unterschiedlich langen Typ 2 Ladekabeln erhältlich. Entweder 7,5 Meter oder 4,5 Meter misst das Kabel, allerdings halte ich 4,5 Meter schon für sehr knapp bemessen, daher würde ich Dir in 99 % der Fälle zu der 7,5 Meter langen Variante raten. Du solltest bei der Kabellänge eines fest installierten Kabels generell immer weit in die Zukunft denken, zum Beispiel: Was, wenn Dein nächstes Elektroauto den Ladeport auf der anderen Seite hat?

Leider gibt es die Elli Ladestation noch nicht als Steckervariante. Dafür lässt sich das integrierte Ladekabel danke eines cleveren Gehäusedesigns einfach um die Wallbox wickeln und auf diese Art & Weise sicher verstauen. So wird das Kabel draußen im Regen nicht dreckig oder in einer dunklen Garage zur Stolperfalle.

Mehrere LED Statusanzeigen zeigen Dir einfach auf einen Blick alles an, was Du wissen musst. Das ist bei der Elli Wallbox wirklich sehr gut gelungen, denn es gibt gleich drei unterschiedliche LEDS, welche Dir jeweils den Fahrzeugstatus, den RFID Status und den Wallboxstatus deutlich machen. Durch einfache Farbsignale (grün, blau & rot) macht die Wallbox dabei zum Beispiel auf Fehlerquellen aufmerksam.

Die Installation der Elli Wallbox ist übrigens sowohl an einer Wand, als auch an einem passenden Standfuß möglich. Bedauerlicherweise stellt Elli keine eigenen Standfüße her, sodass Du in diesem Fall auf einen der vielen Drittanbieter zurückgreifen musst.

Die Elli Wallbox ist nach IP54 ausreichend gegen Spritzwasser geschützt und kann daher problemlos sowohl im Innen- als auch im Außenbereich montiert werden. Das Gehäuse ist außerdem nach IK10 (höchstmögliche Stufe) gegen Stöße geschützt – wie Du siehst, handelt es sich hier um eine ausgesprochen robuste Ladestation.

Funktionen

Was die Zusatzfunktionen der Elli angeht, so steht die Elli App ganz klar im Mittelpunkt. Dank der App kannst Du direkt am Smartphone Ladevorgänge verwalten, die Ladehistorie einsehen und bei der Pro Variante sogar Deinen genauen Verbrauch nachvollziehen – mehr dazu gleich.

Beide Elli Wallbox Versionen verfügen über einen RFID Zugangsschutz, welchen Du optional aktivieren kannst. Ist dieser aktiviert, musst Du vor jedem Ladevorgang eine RFID Karte vor die Ladestation halten, um Dich zu authentifizieren. Im Lieferumfang sind bereits zwei RFID Karten enthalten.

Weitere RFID Karten kannst Du kostenfrei in der Elli App nachbestellen, das ist ein Service, den Du sonst bei keiner Wallbox hast – zumindest ist mir kein Hersteller bekannt, der dies kostenlos anbietet. Der Grund für diesen Service ist aber gleichzeitig ein kleiner Nachteil: Es werden nämlich spezielle RFID Karten für die Elli benötigt, welche dann auch nur für die Elli Ladestationen kompatibel sind.

Bei der Pro Variante ist bereits ein MID zertifizierter Zähler verbaut, mit dem Du zum Beispiel den Stromverbrauch Deines Dienstwagens mit Deinem Arbeitgeber abrechnen kannst. Eichrechtskonform ist dieser Energiezähler allerdings nicht, sodass die Elli Wallbox nicht als öffentliche Ladestation verwendet werden kann.

Immerhin ist eine OCPP Schnittstelle bereits vorhanden, somit können Backendsysteme angeschlossen werden, um zum Beispiel die oben erwähnten Stromkosten Deines Dienstwagens an Deinen Arbeitgeber zu übermitteln. Als Schnittstelle sind LAN oder WLAN möglich, bei der Pro Variante ist sogar eine LTE Verbindung über mobile Daten vorhanden.

Die Elli Wallbox ist übrigens auch für die Zukunft gut gerüstet, denn sowohl die App, als auch die Wallbox selbst ist Updatefähig, damit Deine Elli Wallbox immer auf dem neusten Stand ist.

Zu guter Letzt: Ein DC-Fehlerstromsensor ist bereits verbaut, was Dir hohe Kosten bei der Installation erspart, denn es ist nur noch ein vorgeschalteter, kostengünstiger FI-Typ A nötig.

Fazit

Optisch gefällt mir die Elli Wallbox sehr gut. Das robuste Gehäuse passt zu jedem Haus und ist gleichzeitig die Halterung für das fest installierte Ladekabel.

Die Funktionen der beiden Varianten unterscheiden sich außerdem genau an der richtigen Stelle, die eine Wallbox ist quasi eine reine Steckdose für Dein Elektroauto, die andere ist dank MID Zähler auch für Dienstwagenfahrer geeignet. Beide Varianten würde ich in jedem Fall für private Haushalte empfehlen.

Die Elli Wallbox ist sehr einfach zu bedienen, übersichtlich und arbeitet zuverlässig – zudem bietet die Elli Ladestation eine akzeptable Preis-Leistung und ist daher in beiden Ausführungen eine empfehlenswerte Wallbox.

Vorteile

Nachteile

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments