Wallbox mit Stromzähler

von Jonah Sandmann | Aktualisiert am

Willst Du den Stromverbrauch Deiner Wallbox nachvollziehen? Dann solltest Du Dich unbedingt für eine Ladestation mit integriertem Stromzähler entscheiden. Allerdings ist es damit noch nicht getan, denn Zähler ist nicht gleich Zähler.

Wallbox mit Stromzähler

Je nachdem, wofür Du Deine Ladestation am Ende verwenden willst, benötigst Du eine Wallbox mit unterschiedlichen Stromzählern.

In diesem Artikel geht es deshalb unter anderem um den Unterschied zwischen MID Zertifizierung und Eichrechtskonformität.

Außerdem stelle ich Dir 5 unterschiedliche Wallbox Modelle mit einem Stromzähler im Detail vor.

Wallbox Modelle mit Stromzähler

Wallbox mit Stromzähler1. Webasto Live, KfW Förderfähig, MID-Energiezähler, WLAN, LAN, SIMPREIS PRÜFEN
Wallbox mit Stromzähler2. EVBox Elvie, KfW förderfähig, MID-Energiezähler, DC-Fehlerstromerkennung, WLAN & SIMPREIS PRÜFEN
Wallbox Stromzähler3. ABL eMH3, 2x KfW förderfähig, DC-Fehlerstromerkennung, SIMPREIS PRÜFEN
Wallbox Stromzähler4. Alfen Pro-Line, KfW förderfähig, DC-Fehlerstromerkennung, LANPREIS PRÜFEN
Wallbox mit Stromzähler5. KEBA c-series, KfW förderfähig, MID-Energiezähler, DC-Fehlererkennung, LANPREIS PRÜFEN

Wallbox mit Stromzähler - Kurzgefasste Kaufberatung

Bevor ich Dir die einzelnen Wallbox Modelle mit Stromzähler im Detail vorstelle, will ich Dir kurz und knapp in drei Fragen & Antworten zeigen, worauf Du vor dem Kauf einer Ladestation mit Energiezähler achten solltest.

1. Wann lohnt sich eine Wallbox mit Stromzähler?

Eine Wallbox mit integriertem Stromzähler kann nützlich und manchmal sogar vorgeschrieben sein. Doch nicht immer sind die zusätzlichen Kosten wirklich nötig. Hier ein paar Beispielfälle, wann eine Wallbox mit Stromzähler gewählt werden sollte bzw. muss:

  • Immer, wenn Du Deine Wallbox mit anderen (z.B. Deinem Nachbarn) teilen willst, sollte diese über einen eigenen Stromzähler verfügen. Über einen RFID Zugangsschutz kann der Verbrauch den einzelnen Ladevorgängen und Personen zugewiesen und ggf. abgerechnet werden.
  • Als Vermieter solltest Du ebenfalls zu einer Wallbox mit Stromzähler greifen, damit Du den Stromverbrauch abrechnen kannst. Alternativ kannst Du einen externen Stromzähler installieren, wenn nur eine Partei Zugriff auf die Ladestation hat.
  • Wenn Du einen Dienstwagen hast und den Stromverbrauch mit Deinem Arbeitgeber abrechnen willst, benötigst Du eine Wallbox mit MID Stromzähler. Alternativ gibt es eine Pauschale – hier erfährst Du mehr zum Thema Dienstwagen & Heim-Wallbox.
  • Selbstverständlich müssen Ladestationen beim Arbeitgeber, vorm Hotel und andere (halb-) öffentliche Ladestationen ebenfalls über einen Stromzähler verfügen – solange Du Geld für den Ladevorgang verlangst.
 

2. Wann benötige ich einen MID- / Eichrechtskonformen Zähler?

Wie bereits angesprochen gibt es zwischen den Stromzählern Unterschiede. Hauptsächlich gibt es drei unterschiedliche Stufen:

  • Keine Zertifizierung
  • MID zertifizierter Energiezähler
  • Eichrechtskonformer Energiezähler
 

Ein Stromzähler ohne eine Zertifizierung ist im Prinzip nur als Informationszweck zu gebrauchen, zum Beispiel um den Jahresverbrauch Deines Autos zu erfahren. Die Werte sind zwar ziemlich genau, allerdings wird ein solcher Zähler bei den allermeisten praktischen Anwendungen nicht anerkannt.

Bei den anderen Beiden Zählervarianten ist es leider etwas komplizierter. Um zu verstehen, wann welcher Zähler benötigt wird, habe ich diese Tabelle für Dich erstellt:

Wo steht die Wallbox?Wer nutzt die Wallbox?Kostenpflichtig?Anforderungen
beim UnternehmenMitarbeiter mit Privat-PKWJaeichrechtskonform
beim UnternehmenMitarbeiter mit Privat-PKWNein
beim UnternehmenBesucherJaeichrechtskonform
beim UnternehmenBesucherNein
ZuhauseMitarbeiter mit FirmenwagenJaMID-zertifizierter Zähler
ZuhauseMitarbeiter und weitere Haushaltsmitglieder Jaeichrechtskonform

Jetzt weißt Du, welchen Stromzähler die Wallbox in Deinem Fall benötigt. Kommen wir nun ganz konkret zu den meiner Meinung nach 5 besten Ladestationen mit einem Stromzähler.

1. Webasto Live - MID Stromzähler

Bild: © Webasto

Kommen wir als erstes zu einer Wallbox mit integriertem MID Stromzähler. Die Webasto Live ist zwar nicht eichrechtskonform, verfügt dafür über viele Zusatzfunktionen, die zum Beispiel für das Abrechnen Deines Dienstwagens nützlich sein dürften.

Ich habe bereits einen ausführlichen Artikel zur Webasto Live verfasst, dort findest Du alle Details zu dieser Wallbox.

Design

Optisch macht die Webasto Live bereits einiges her. Highlight ist ohne Frage die große LED Ladestatusanzeige vorne am Gehäuse, wodurch die Ladestation besonders modern aussieht.

Über verschiedene Farben & Farbkombinationen kommuniziert die Webasto Live den aktuellen Ladestatus. Die Webasto Live kann Dir auf diese Art und Weise sogar bestimmte Fehlercodes ausgeben, die Du dann im Handbuch nachschlagen kannst.

Das Gehäuse der Wallbox ist nicht nur elegant, sondern auch funktional: Es dient gleichzeitig als Kabelaufhängung für das fest installierte Typ 2 Ladekabel. Dieses Kabel ist mit einer Länge von 7 Metern für die allermeisten Fälle mehr als ausreichend.

Dank der IP54 Schutzklasse kannst Du die Wallbox problemlos im Innen- & Außenbereich installieren. Übrigens ist die Montage auf einem Standfuß oder an der Wand möglich.

Funktionen

Nun endlich zum spannenden Teil: Die Features der Webasto Live. Wie bereits angesprochen verfügt diese Wallbox mit Stromzähler über alle wichtigen Funktionen, die Du zum Abrechnen Deines Dienstwagens benötigst – und die will ich Dir nun einmal im Detail vorstellen.

Eine Grundvoraussetzung ist der RFID Zugangsschutz. Dieser sorgt nicht nur dafür, dass Fremde nicht an Deiner Wallbox Strom zapfen können. Viel wichtiger: Die einzelnen Ladevorgänge können zugeordnet werden. Auf diese Art und Weise kannst Du gensu sehen, wer, wann, wie viel Strom verbraucht hat.

Ein Verbindung mit dem Internet ist über LAN, WLAN oder 4G möglich, hier bietet Dir Webasto also ausreichend Auswahlmöglichkeiten. Eine sogenannte OCPP 1.6 Schnittstelle ist ebenfalls vorhanden, sodass die Ladestation mit einem Backendsystem verbunden werden kann. Eine solche Software hilft Dir dabei Abrechnungen zu erstellen und sorgt quasi dafür, dass alle bürokratischen Aufgaben erledigt sind.

 

Ein DC-Fehlerstromsensor ist ebenfalls bereits in der Webasto Live integriert. Das spart Dir ein paar hundert Euro Installationskosten, denn ein solcher Schutzschalter ist bei der Installation einer Ladestation ohnehin Pflicht

Fazit

Die Webasto Live ist dank des MID Stromzählers optimal für die Abrechnung Deines Dienstwagens geeignet. Zwar ist die Webasto vergleichsweise hochpreisig, dafür bekommst Du aber eine verlässliche Ladestation Made in Germany. Außerdem ist die Wallbox nach KfW 440 für Privathaushalte förderfähig – Du bekommst also einen Zuschuss von 900 Euro.

Vorteile

Nachteile

2. EVBox Elvi - MID Stromzähler

Bild: © EVBox

Die EVBox Elvi mit einer Ladeleistung von 11 kW ist KfW förderfähig und daher aktuell besonders bei Privathaushalten beliebt. Ich habe dieses Modell bereits in einem ausführlichen Test genau unter die Lupe genommen – diesen findest Du hier.

Design

Das Gehäuse der Elvi ist in schwarz oder in weiß erhältlich. Die Ladesation kommt immer mit einem fest installierten Ladekabel mit 6 Meter Länge.

Ein LED Ring am Ladekabel gibt Dir den aktuellen Ladestatus schnell und übersichtlich direkt am Gehäuse wieder. Leider ist dies nicht ganz so gut als Kabelhalterung geeignet, wodurch sich eine zusätzliche Halterung an der Wand auf jeden Fall empfiehlt.

Selbstverständlich ist auch diese Wallbox nach IP55 gegen leichtes Strahlwasser geschützt und kann an einer Wand oder auf dem passenden Standfuß montiert werden.

Funktionen

Die Features der EVBox sind für einen Privathaushalt mehr als ausreichend. Neben einem RFID Zugangsschutz ist ein MID zertifizierter Stromzähler mit an Bord.

Die Steuerung der EVBox erfolgt über eine eigene App. Du kannst Dein Smartphone per WLAN oder Bluetooth mit der Wallbox verbinden und erhältst auf diese Weise Zugriff auf alle Daten und Einstellungsmöglichkeiten.

 

Selbstverständlich ist auch bei dieser Wallbox ein DC-Fehlerstromsensor bereits verbaut, es kommen bei der Installation also weniger Kosten auf Dich zu.

Fazit

Die EVBox Elvi ist mit etwa 1000 Euro Anschaffungspreis unter den Ladestationen mit Stromzähler ein echtes Schnäppchen – zudem ist das Modell von EVBox KfW förderfähig. Damit ist die Wallbox in erster Linie für private Haushalte mit Dienstwagen eine gute Wahl.

Vorteile

Nachteile

3. ABL eMH3 - MID oder eichrechtskonform

Bild: © ABL

Die ABL eMH3 ist eine der umfangreichsten und gleichzeitig teuersten Ladestationen aktuell. Wie Du auf dem Bild schon erkennen kannst, ist diese Ladestation gleich mit zwei Ladepunkten versehen, welche sich 22 kW Ladeleistung teilen – mehr dazu gleich.

Design

Das Design der ABL eMH3 ist meiner Meinung nach ausgesprochen gut gelungen. Die Front aus Glas lässt die Ladestation besonders elegant wirken. Dahinter befinden sich übrigens LED Leuchten, die Dir den aktuellen Ladestatus wiedergeben.

Wie bereits gesagt bietet Dir die hochwertige ABL eMH3 gleich zwei Ladepunkte. Dabei kannst Du Dich entscheiden, ob bereits ein fest installiertes Ladekabel vorhanden sein soll. In diesem Fall befinden sich zwei fest installierte 6 Meter lange Typ 2 Kabel an der Wallbox.

An den beiden Seiten des Gehäuses, direkt über der Steckerhalterung, befindet sich jeweils eine kurze Anleitung und ein Display, auf dem Du alle wichtigen Daten ablesen kannst.

Das Gehäuse ist nach IP54 gegen Wasser geschützt und kann an einem Standfuß oder an der Wand montiert werden. In diesem Fall empfiehlt sich allerdings ein Standfuß, welcher direkt zwischen zwei Parkplätzen montiert werden kann.

Funktionen

ABL bietet die eMH3 in vielen unterschiedlichen Varianten an, welche zwar äußerlich identisch aussehen, aber wesentliche Unterschiede in den Funktionen aufweisen. Viele Zusatzfunktionen sind für einen Aufpreis erhältlich, ich versuche kurz auf die wichtigsten einzugehen.

Diese Features sind jedoch immer mit an Bord:

  • RFID Zugangsschutz
  • Internes Lastmanagement
  • 2x DC-Fehlerstromsensor
  • PV-Überschussladen
  • OCPP 1.6 Backenschnittstelle

Das interne Lastmanagement verteilt bis zu 22 kW intelligent auf die beiden Ladepunkte. Alternativ gibt es das Modell auch mit einer Gesamtleistung von 44 kW, allerdings ist eine solch hohe Ladeleistung in der Praxis kaum gefragt.

Außerdem ist die ABL eMH3 in der Lage ein Master & Slave Lastmanagement aufzubauen. Wie bei anderen Herstellern greifst Du allerdings für die Master Modelle etwas tiefer in die Tasche.

Was den Stromzähler angeht, so sind bei der ABL eMH3 standardmäßig zwei MID zertifizierte Zähler verbaut. Optional gibt es die Ladestation aber auch als eichrechtskonforme Variante.

Eine Verbindung mit dem Internet ist gegen Aufpreis über LAN, WLAN & SIM-Karte möglich. Das bietet zwar maximale Flexibilität, kostet aber dementsprechend noch mehr Geld.

Fazit

Aufgrund des hohen Preises ist die ABL eMH3 vor allem für Gewerbekunden interessant. Schließlich werden nur in seltenen Fällen zwei Ladepunkte in einem Privathaushalt benötigt.

In einer Tiefgarage bringt die ABL eMH3 jedoch einige Vorteile mit sich. Die doppelte KfW Förderung und die vergleichsweise geringen Installationskosten pro Ladepunkt machen die ABL eMH3 in seltenen Fällen zu einer guten Wahl. Dann kannst Du übrigens gleich von der doppelten KfW Förderung profitieren, denn diese wird pro Ladepunkt ausgeschüttet und nicht pro Wallbox.

Vorteile

Nachteile

4. Alfen Pro-Line - MID Stromzähler

Bild: © Alfen

Die Alfen Eve Single Pro zeichnet sich durch ein hochwertiges LCD Display aus, auf dem Du alle wichtigen Daten direkt ablesen kannst. Außerdem ist die Wallbox mit vielseitigen Funktionen ausgestattet – im Gegenzug geht die Alfen Eve Single Pro Line ganz schön ins Geld.

Ich habe die Alfen Eve Single Pro Line bereits im Detail für Dich unter die Lupe genommen, daher gehe ich hier nur auf die wichtigsten Merkmale ein. Hier findest Du den vollständigen Bericht zur Alfen Eve Single Pro-Line.

Design

Highlight der Alfen Pro-Line ist ohne Frage das große LCD Display, auf dem unter anderem eine ausführliche Anleitung angezeigt wird. So können selbst Fremde einfach an der Wallbox Strom zapfen. Natürlich kannst Du mit dem Display ebenfalls den aktuellen Ladevorgang überwachen –

Im Falle der Alfen Eve Single Pro-Line ist bereits ein fest installiertes 8 Meter Ladekabel vorhanden. Das ist in jedem Fall eine ausreichende Länge, es gibt die Ladestation alternativ auch etwas günstiger mit einem Stecker.

Wie bei so vielen anderen Ladestationen dient das Gehäuse der Alfen Pro-Line als Kabelhalterung. Außerdem ist das robuste Gehäuse aus Glasfaserverbundmaterial bis nach IP55 gegen leichtes Strahlwasser geschützt. Du kannst die Wallbox daher ohne Bedenken im Innen- oder Außenbereich verwenden.

Funktionen

Die wesentlichen Funktionen sind bei der Alfen Ladestation natürlich vorhanden:

  • RFID Zugangsschutz
  • MID Energiezähler
  • Lastmanagement
  • OCPP 1.6 Schnittstelle
  • DC-Fehlerstromsensor
 

Eine Verbindung mit dem Internet kannst Du per LAN oder SIM-Karte herstellen, da ist die Alfen Wallbox recht flexibel einsetzbar. Im Backend kannst Du dann Abrechnungen erstellen, Zugänge verwalten und vieles mehr. Übrigens bist Du nicht nur auf das Alfen Backend beschränkt, sondern hast dank OCPP 1.6 die Möglichkeit die Software frei zu wählen.

Fazit

Die Alfen Pro-Line ist für Privat & Gewerbekunden gleichermaßen gut geeignet. Highlight ist ohne Frage das große Display, was bei einer halböffentlichen Ladestation ausgesprochen nützlich sein kann. Diese Ladestation gibt es übrigens auch mit 22 kW Ladeleistung oder mit 2 Ladepunkten.

Vorteile

Nachteile

5. KEBA c-series - MID oder eichrechtskonform

Bild: © KEBA

Kommen wir nun zu guter Letzt zur KEBA c-series. Diese Ladestation ist alleine zwar nur mit einem MID Stromzähler versehen, Du kannst diese aber mit einer x-series verbinden und erhältst auf diese Weise recht kostengünstig viele eichrechtskonforme Ladestationen.

Aus diesem Grund ist die KEBA c-series besonders interessant für Dich, wenn Du mehrere eichrechtskonforme Ladepunkte benötigst.

Design

Vorab ist es wichtig zu erwähnen, dass es so gut wie jede Ladestation von KEBA in vielen unterschiedlichen Varianten gibt. Du kannst praktisch jedes Modell an Deine Vorstellungen anpassen – das gilt sowohl für die inneren als auch für die äußeren Werte.

Hier das erste Beispiel für die hohe Flexibilität: Bei dem gezeigten Modell ist bereits ein fest installiertes Typ 2 Ladekabel mit einer länge von 6 Metern vorhanden. Unter dem Gehäuse der Wallbox befindet sich außerdem eine praktische Kabelhalterung, sodass Du das Kabel stets sicher verwahren kannst.

Alternativ gibt es die KEBA c-series aber auch etwas günstiger mit einem Stecker, statt mit Ladekabel. Dann ist allerdings keine Kabelhalterung vorhanden.

Highlight ist jedoch das große LED Display auf der Vorderseite der KEBA Ladestation, welches Dir den Gesamtverbrauch und den Verbrauch des aktuellen Ladevorgangs direkt anzeigt. Das ist natürlich bei (halb-) öffentlichen Ladestationen besonders wichtig.

Das graue Kunststoffgehäuse ist ausgesprochen robust und nach IP54 gegen Spritzwasser ausreichend geschützt. Du kannst die KEBA Ladestation sowohl im Innen- als auch im Außenbereich installieren. Eine Montage ist sowohl an einer Wand, als auch auf einem Standfuß möglich.

 

Funktionen

Die wichtigsten Features bietet Dir die KEBA c-series natürlich ebenfalls, darunter zum Beispiel:

  • RFID Zugangsschutz
  • LAN Schnittstelle
  • OCPP 1.6
  • Lastmanagement
  • DC-Fehlerstromsensor
 

Wie bereits gesagt, wird die KEBA c-series in Verbindung mit einer x-series zu einer eichrechtskonformen Wallbox. Solltest Du nur einen Ladepunkt benötigen, bist aber auf eine eichrechtskonforme Ladestation angewiesen, dann kannst Du alternativ zur teureren KEBA x-series greifen.

Die KEBA c-series ist außerdem bei Haushalten angesagt, die mit einer Solaranlage ausgestattet sind. Denn mit der KEBA c-series lässt sich das sogenannte PV-Überschussladen umsetzen, welches Deinen Eigenverbrauch an selbst produzierten Solarstrom optimiert. Mehr über das PV-Überschussladen findest Du hier.

Fazit

Die KEBA c-series ist recht kostspielig, da die Ladestation über viele Funktionen verfügt. Gleichzeitig ist die Wallbox KfW föderfähig und überzeugt durch eine gute Qualität aus Österreich.

Insgesamt ist die c-series für Firmen und Privatpersonen gleichermaßen gut geeignet. Besonders attraktiv ist die Wallbox jedoch dann, wenn Du das Modell mit einer x-series erweiterst. So kannst Du relativ kostengünstig bis zu 6 eichrechtskonforme Ladepunkte in einem Netzwerk betreiben.

Vorteile

Nachteile

Wallbox mit Stromzähler - Häufige Fragen

Ja, Du kannst auch nachträglich einen externen Stromzähler an Deine Wallbox anschließen. Alle Informationen zum Zusammenspiel zwischen externen Stromzähler und Wallbox findest Du hier.

Nein, dafür wird lediglich eine Schnittstelle mit einem Energie-Management-System benötigt. Diese gibt dann die passende Ladeleistung für die Wallbox frei, dafür wird kein Stromzähler in der Wallbox selbst benötigt.

Eine Wallbox mit integrierten MID Stromzähler gibt es etwa ab 1000 bis 1500 Euro. Eine Ladestation mit einem eichrechtskonformen Stromzähler bekommst Du etwa ab 2000 Euro.

Die 5 besten Wallbox Modelle mit Stromzähler

Wallbox mit Stromzähler1. Webasto Live, KfW Förderfähig, MID-Energiezähler, WLAN, LAN, SIMPREIS PRÜFEN
Wallbox mit Stromzähler2. EVBox Elvie, KfW förderfähig, MID-Energiezähler, DC-Fehlerstromerkennung, WLAN & SIMPREIS PRÜFEN
Wallbox Stromzähler3. ABL eMH3, 2x KfW förderfähig, DC-Fehlerstromerkennung, SIMPREIS PRÜFEN
Wallbox Stromzähler4. Alfen Pro-Line, KfW förderfähig, DC-Fehlerstromerkennung, LANPREIS PRÜFEN
Wallbox mit Stromzähler5. KEBA c-series, KfW förderfähig, MID-Energiezähler, DC-Fehlererkennung, LANPREIS PRÜFEN

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments