NRGkick mobile Ladestation & Wallbox im Test

von Jonah Sandmann | Aktualisiert am

Heute will ich Dir eine Ladestation von NRGKick vorstellen, welche eine große Besonderheit aufweist: Dieses Modell gibt es sowohl als fest verbaute Wallbox – allerdings ebenfalls als mobile Ladestation.

Autor Jonah Sandmann

Während die fest installierte Wallbox für die KfW-Förderung 440 qualifiziert ist, bietet Dir die mobile Ladestation einige zusätzliche Vorteile.

Bekommst Du für Deine zukünftige Ladestation ohnehin keine KfW-Förderung, dann kann ich Dir auf jeden Fall zu tragbaren Variante der NRGkick Wallbox raten. Du kannst die Wallbox an einen Starkstromstecker anschließen und sowohl Zuhause, als auch Unterwegs nutzen.

Im Übrigen habe ich bereits einen umfangreichen Artikel über die besten mobilen Ladestationen verfasst, welche Du nicht nur Zuhause, sondern auch auf Reisen nutzen kannst.

Wie Du Dir denken kannst, gibt es die NRGkick Ladestation naturgemäß in vielen unterschiedlichen Varianten. Daher hier ein kurzer Überblick über die unterschiedlichen Modelle, bevor ich Dir die NRGkick Ladestation im Detail vorstellen werde.

NRGkick Ladestation - Alle Modelle im Überblick

1. NRGkick Mobil22 kW, 5m Typ 2 Kabel, integrierter Energiezähler, WLAN/Bluetooth, DC-Schutz, inkl. Steckeraufsatz 32A 5PolPREIS PRÜFEN
2. NRGkick Mobil22 kW, 7,5m Typ 2 Kabel, integrierter Energiezähler, WLAN/Bluetooth, DC-Schutz, inkl. Steckeraufsatz 32A 5PolPREIS PRÜFEN
3. NRGkick Mobil 22 kW, 10m Typ 2 Kabel, integrierter Energiezähler, WLAN/Bluetooth, FI Typ A, DC-Schutz, inkl. Steckeraufsatz 32A 5PolPREIS PRÜFEN
4. NRGkick Mobil Solar Set 22 kW, 5m Typ 2 Kabel , integrierter Energiezähler, WLAN/Bluetooth, PV-Überschussladen InklusivePREIS PRÜFEN
5. NRGkick KfW Select22 kW, 5m Typ 2 Kabel, integrierter Energiezähler, WLAN/SIM/Bluetooth, FI Typ A, DC-SchutzPREIS PRÜFEN
6. NRGkick KfW Select 22 kW, 7,5m Typ 2 Kabel, integrierter Energiezähler, WLAN/Bluetooth, FI Typ A, DC-SchutzPREIS PRÜFEN
7. NRGkick KfW Select22 kW, 7,5m Typ 2 Kabel, integrierter Energiezähler, WLAN/SIM/Bluetooth, FI Typ A, DC-SchutzPREIS PRÜFEN

NRGkick Wallbox - Die wichtigsten Fakten

Design

Zugegeben: Wirklich schick ist der NRGkick nicht, dafür aber sehr funktional und platzsparend. Die Ladeeinheit ist nämlich quasi im Ladekabel selbst integriert. Im Prinzip besteht der NRGkick immer aus drei unterschiedlichen Teilen:

  1. An dem einem Ende des Kabels befindet sich der Typ 2 Stecker, welchen Du an Dein Elektroauto anschließen kannst.
  2. In der (je nach Kabellänge mehr oder weniger ungefähren) Mitte des Kabels befindet sich die Ladeeinheit an sich.
  3. Auf der anderen Seite befindet sich entweder ein wechselbarer Adapter (mobile Variante) oder ein Wandanschluss

Kommen wir zunächst einmal auf das Herzstück der NRGkick Ladestation zu sprechen, der Ladeeinheit. Diese ist bei jeder Variante der NRGkick Ladestation identisch.

Auf der Ladeeinheit befindet sich eine einfache LED Anzeige, auf der Du die aktuelle Ladeleistung ablesen kannst. Dies ist natürlich in erster Linie bei der mobilen Variante wichtig, da Du die Wallbox an alle möglichen Streckenvarianten anschließen kannst. Mögliche Fehlermeldungen werden ebenfalls durch dieses LED Display wiedergegeben. Ansonsten befindet sich nur ein einziger Knopf auf der NRGkick Wallbox, mit dem Du die maximale Ladeleistung manuell anpassen kannst.

Das hellgraue Kunststoffgehäuse ist äußerst robust, was natürlich bei einer mobilen Ladestation eine Grundvoraussetzung ist. Das Gehäuse des NRGkick ist Stoß und Schlagfest nach IK 10 und kann auf Reisen ruhig herunterfallen, das macht der Ladestation nichts aus. Dank der IP67 Schutzklasse ist die Wallbox ausreichend gegen Wasser geschützt, Regen und Pfützen sind kein Problem. Das Gehäuse ist außerdem überfahr-sicher nach EN 62752.

So robust wie die NRGkick Wallbox ist sonst nur der Juice Booster 2, welchen Du Dir hier im Detail ansehen kannst.

Die NRGkick Ladestation gibt es mit drei unterschiedlichen Kabellängen, nämlich 5, 7,5 und sogar 10 Meter. Wie bereits erwähnt, kannst Du an der mobilen NRGkick Variante viele verschiedene Adapteraufsätze anbringen, sodass Du in allen europäischen Ländern Dein Auto an der Steckdose ausladen kannst.

Bei Reisen in den Süden ist die Hitze meist ein Problem für eine Ladestation. Doch die NRGkick Wallbox ist für extreme Temperaturen zwischen – 40 bis + 70 Grad Celsius ausgelegt. Das Gehäuse wird selbstverständlich temperaturüberwacht, wo wir auch gleich bei einer der zahlreichen Funktionen der NRGkick Wallbox wären…

Funktionen

Zwar bietet Dir die NRGkick Ladestation viele Features, grundsätzlich handelt es sich allerdings um eine Plug & Play Lösung, sprich: Du kannst die Wallbox einfach einstecken und sofort Strom zapfen – die weiteren Funktionen sind dann optional verfügbar. Wer einen einfachen „Stecker für das Elektroauto“ sucht, der macht mit dem NRGkick alles richtig. Meiner Meinung nach ist das seitens des Herstellers genau die richtige Herangehensweise, denn es muss nicht alles durch Internet & App Setup komplizierter gemacht werden als es muss.

Willst Du alle Funktionen des NRGkick nutzen, kommst Du allerdings nicht um die kostenlose Smartphone App herum. Du kannst die NRGkick Wallbox dann mit der App per Bluetooth oder WLAN Schnittstelle steuern. Die Einrichtung ist recht simpel & die App ist ebenfalls für Einsteiger verständlich aufgebaut.

Du kannst direkt auf Deinem Smartphone ein Ladelimit festlegen, die max. Ladeleistung einstellen, Deinen Energieverbrauch einsehen oder sogar zeitgesteuertes Laden einrichten. Softwareupdates können per WLAN automatisch auf der NRGkick Wallbox installiert werden, sodass die Ladestation auch in Zukunft noch auf dem neusten Stand der Technik bleibt.

Der verbaute Energiezähler ist bedauerlicherweise nicht MID zertifiziert und somit nur als „Spielerei“ gedacht, Abrechnungen, zum Beispiel für Deinen Dienstwagen kannst Du mit dieser Ladestation demnach nicht erstellen.

Die Netzwerkverbindung ist bei einigen Varianten sogar über mobile Daten (SIM-Karte) möglich. Du kannst Deine Mobile Ladestation dann quasi immer und überall steuern und überwachen. Dies ist dann zwar mit Mehrkosten in der Anschaffung verbunden, die NRGkick Ladestation bietet dann jedoch sogar eine GPS Ortung.

Ein Diebstahlschutz ist aber natürlich ohnehin bereits vorhanden, die mobile Ladestation lässt sich nur vom Elektroauto abstecken, wenn dieses zuvor entriegelt wurde. Es gibt sogar einen Manipulationsschutz. Hast Du einmal die gewünschte Ladeleistung per Knopfdruck angepasst & wartest nach dem Start des Ladevorgangs 20 Sekunden, kann die Ladeleistung danach nicht mehr (un)absichtlich geändert werden. Du kannst aber natürlich weiterhin die App nutzen, um die Einstellungen anzupassen.

Insbesondere im Falle von mobilen Ladestationen steht das Thema Sicherheit an erster Stelle. Das hat sich NRGkick definitiv zu Herzen genommen, denn es gibt eine ganze Reihe an Sicherheitsmechanismen.

Zunächst einmal wird anhand des angeschlossenen Adapters automatisch erkannt, wie viel Ladeleistung an der Steckdose maximal zur Verfügung steht. Eine Temperaturmessung findet nicht nur im Gehäuse, sondern auch am Adapter statt.

Der NRGkick bietet zudem einen patentierten Überhitzungsschutz für Schuko Steckdosen (Haushaltssteckdosen), den sogenannten Dualen-Schuko-Überhitzungsschutz – hier werden sogar beide PINs Temperaturüberwacht.

Nötigenfalls wird die Ladeleistung reduziert oder der Ladevorgang pausiert, Sicherheit geht eben vor. Weitere Sicherheitsmerkmale sind:

  • Schutzleiterprüfung (+Norwegenmodus)
  • Lichtbogenschutz
  • Schaltkontaktdiagnose
  • Phasen-Verschiebungs-Erkennung
 
PV-Überschussladen ist bei den aktuellen Storm Preisen ebenfalls eine wichtige Zusatzfunktion, welche Dir der NRGkick bieten kann. Voraussetzung ist ein netzwerkfähiger Wechselrichter von Fronius oder SMA. Mithilfe dieser intelligenten Steuerung kannst Du dann zum Beispiel 100 % selbst produzierten Strom laden. Falls Du Dich für dieses Thema interessierst, sieh Dir vor dem Kauf unbedingt meinen Artikel zum PV-Überschussladen an.

Fazit

Die NRGkick ist eine ausgesprochen hochwertige Ladestation hergestellt in Österreich. Neben einem robusten Design bietet Dir die NRGkick Ladestation vielseitige Funktionen zu einem fairen Preis.

Zwar fehlt ein MID-zertifizierter Energiezähler, dafür ist die Ladestation aber kompatibel mit dem PV-Überschussladen und kann per App gesteuert werden.

Als fest installierte Ladestation überzeugt mich die Wallbox nicht zu 100 % aufgrund der ungewöhnlichen Optik – dafür ist die NRGkick als mobile Ladestation umso besser geeignet.

Vorteile

Nachteile

Adapter für den NRGkick

Wie bereits erwähnt, kannst Du die mobile Variante des NRGkick mit einigen Adaptern ausstatten. Die Adapter liegen dabei preislich mit etwa 60 Euro im mittleren Preis-Leistungs-Bereich. Der höhere Preis rechtfertigt sich aufgrund der smarten Temperaturüberwachung. Hier eine Liste der Adapter für den NRGkick: NRGkick Adapter Schuko (Haushaltssteckdose) NRGkick Adapter 16 A, 3 Pol NRGkick Adapter 16 A, 5 Pol NRGkick Adapter 32 A, 5 Pol NRGkick Adapter Set

Welche Alternativen gibt es zur NRGkick?

Die Alternativen zur NRGkick möchte ich in zwei unterschiedliche Gruppen sortieren, je nachdem, ob Du eine mobile Ladestation für Reisen oder eine fest installierte Wallbox für Dein Zuhause suchst.

Fest installierte Wallbox Alternativen:

KEBA c-series Wallbox, 22 kW, 6m Typ 2 Kabel, RFID, MID, LAN, DC-Schutz

Webasto Wallbox, 11 kW, 7 m Typ 2 Kabel, APP, integrierter Energiezähler, LAN/WLAN, DC-Schutz

ABL emH1 Wallbox, 11 kW, 6m Typ 2 Kabel, FI Typ A, DC Schutz

Mobile Wallbox Alternativen:

Juice Booster, 22 kW, 5,2m Typ 2 Kabel , FI Typ A, DC-Schutz

go-e Charger 22 kW, Steckdose Typ 2, RFID/APP, integrierter Energiezähler, WLAN, DC-Schutz

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments